Julias Gedicht


Neu geboren in dieser Welt,

das kleine Herz nach Liebe schreiend von der Kälte gleich entstellt.

Die Sehnsucht nach einer schützenden Hand,

von Geborgenheit und Liebe nichts gekannt.

Die große Hoffnung nach Liebe

im Herze getragen und wieder enttäuscht.

Danach die gleiche Frage:

"Warum habt ihr mich geboren,

ich war von Anfang an doch schon verloren."

Und Kinderaugen sich mit großen Tränen füllen.

Der kleine Mund ruft ganz leis,

was aus seinem Herzen spricht:

"Papa ich brauche dich!"

"Ja, ja mein Kind, denke ich liebe dich.

Kauf dir ein Eis und lasse mich in Ruhe!"

Da schließt sich das Kind ganz fest die AUgen zu.

Und an diesem Eis dan fast erstickt,

denn Eis für's Herz wollte es nicht.

 

Julia

Mitglieder

Astrid Bassauer

Catarina Felixmüller

Sabine Bührich-Glasa

Beatrice Kretschmer

Madeleine Marx

Anke Menyesch

Annette Pauw

Imogen Schnippenkoetter-Thomsen

Stefanie Stoltzenberg-Spies

Spendenkonto

Hamburger Sparkasse

DE72 2005 0550 1221 1299 90 


Kontakt